- Artikel aus der Heilbronner Stimme -

Von unserer Kinder-Reporterin Marietta Weinert HEILBRONN

Was macht die Experimenta mit 1000 geschenkten Solarzellen? Sie schreibt einen Solarmobilbau-Wettbewerb für Schüler aus. Am Samstag wurden die Gewinner bei einem Rennen ermittelt. Nicht alle 60 angemeldeten Teams traten an. Von den Junioren (5. bis 7. Klasse) waren 15 Teilnehmer gekommen, die Senioren (8. bis 10. Klasse) waren mit 33 Teilnehmern am Start. Durchschnittlich bestanden die Teams aus drei Schülern. Sie hatten jeweils zwei Versuche, es zählte die Bestzeit. Nachdem ein Experimenta-Moderator die Regeln erklärt hatte, ging es los. Während die Mobile im Gang ausgestellt wurden, fuhr immer eines einzeln über die dreizehn Meter lange Rennbahn. Das sah echt interessant aus. Denn über der von Holzbanden begrenzten Strecke stand ein Gestell auf Rollen. Daran montiert: vier Sonnenlichtstrahler. Die mussten die Schüler mit Hilfe des Gestells über die Bahn ziehen, um ihr Fahrzeug fortzubewegen. In den Gefährten waren Materialien wie Holz, CDs und Bierdeckel verbaut. Nur das Dach bestand aus immer aus einer Solarzelle.

Bis zur letzten Minute war es spannend. Am Ende nahmen bei den Junioren Teams des Hans-Grüninger-Gymnasiums aus Markgröningen Pokale und Urkunden für den zweiten und dritten Platz entgegen. Die besten Junioren war die „Sunrayser" des Herzog-Christoph-Gymnasium. Von dort kamen auch die drittplatzierten Senioren. Den zweiten Platz belegte „Recycling S.L." von der Luise-Bronner-Realschule Heilbronn mit 5,89 Sekunden. Die Bestzeit von 5,84 Sekunden schaffte die Gruppe „The Flash" von derselben Schule.

Zur Person: Marietta Weinert ist aus Untergruppenbach und besucht die 7. Klasse des Herzog-Christoph-Gymnasiums Beilstein.

IMG 9652Gewinn des „Excellence Awards“ qualifiziert zur Teilnahme bei der Weltmeisterschaft in Louisville, Kentucky (USA)

Am Freitag, 22.Februar, war es endlich so weit. Nach dem zweifachen Sieg der VEX IQ German Masters Qualification in Stuttgart am 1.Februar hatte sich das HCG/SLW-Team, bestehend aus Dennis Schäfer, Linus Kaiser und Nico Krebs (alle 9a) und Julian Absolon (9b), für die Teilnahme an den German Masters in Berlin qualifiziert. Nun ging es um die Deutsche Meisterschaft und um die Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Louisville, Kentucky (USA) Ende April. In den 4 Regionalausscheidungen in Berlin, Hamburg, Rockenhausen und Stuttgart hatten sich jeweils 4 Teams für die Teilnahme an den German Masters qualifiziert. Alle 16 Teams sind zum Wettkampf in der Technischen Universität Berlin angetreten.

Diese VEX IQ Roboter-Wettbewerbe sind mit über 20.000 Teams aus 40 Ländern die weltweit größten für Schüler und Studenten.

IMG 9188Am Freitag, 1. Februar, nahm ein HCG-Team in Zusammenarbeit mit der Schüler-Lebens-Werkstatt (SLW) Großbottwar bei der VEX IQ German Masters Qualification in Stuttgart teil und konnte dort einen klaren zweifachen Sieg erringen. Das Team wird nun am 22.Februar bei den VEX IQ German Masters in Berlin um die Deutsche Meisterschaft kämpfen.

Diese VEX IQ Roboter-Wettbewerbe sind mit über 20.000 Teams aus 40 Ländern die weltweit größten für Schüler und Studenten. Die besten Teams der regionalen Vorausschei-dungen qualifizieren sich für das Deutschland-Finale in Berlin. Die Gewinner des Deutschland-Finales qualifizieren sich wiederum für die VEX WORLDS in Louisville, Kentucky (USA). In Deutschland wird dieser Wettbewerb nun zum zweiten Mal ausgetragen.

image 2019 02 138Die LEGO-AG des HCG hat am 12.01.2019 am Regionalwettbewerb der First-Lego-League in Rheinzabern bei Speyer mit großem Erfolg teilgenommen: Team Alltron schaffte es bis ins Halbfinale und wurde am Ende überragender Viertplazierter im RobotGame!