Götterbaum copyGötterbaum

Familie: Bittereschengewächse

Herkunft: China und nördliches Vietnam

Besonderheiten:

  • schnellstwüchsiger Baum in Europa
  • Nutzung: Zier-/ Parkbaum; Blätter werden in Asien zur Fütterung des Seidenspinners genutzt (Raupe, die Seide spinnt); die Rinde (zum Teil auch Wurzeln und Blätter) werden in der traditionellen chinesischen Medizin z.B. gegen Durchfallerkrankungen eingesetzt (die Blätter haben dabei jedoch eine sehr schwache Giftwirkung!) 
  • Kulturelle Bedeutung: Am Gelben Fluss in China wird er Frühlingsbaum genannt, da er extrem spät austreibt. Dies gilt als Zeichen dafür, dass die nahrungsarme Zeit des Winters zu Ende geht.

 

Versuche den nächsten Baum im Baumlehrpfad anhand dieser Blätter zu erkennen: 

Fächerahorm