Die Schulleitung beglückwünscht Simon und Jonas zu dieser Meisterleistung! Wir freuen uns mit ihnen über ihre Qualifikation, die sie durch zielgerichtetes, intensives Training erzielen konnten. Weiter so!

Bei der diesjährigen Junior Masters Serie im Kunstradfahren gingen Simon Riedinger und Jonas Mächtig in der Disziplin 2er Kunstradfahren der Junioren für den RKV Ilsfeld an den Start.

Die deutschlandweite Serie findet jedes Jahr zur Qualifikation in die Junioren-Nationalmannschaft und für die Europameisterschaft statt.

Im ersten Wettkampf, der in Trillfingen stattfand, konnte sich der Zweier aus Ilsfeld mit ei

ner souveränen Kür im Vorkampf den Einzug ins Finale sichern. Im Finale fuhren sie dann mit einer neuen persönlichen Bestleistung auf den ersten Platz.

Beim zweiten Durchgang der Junior Masters Serie starteten Simon Riedinger und Jonas Mächtig in Bruckmühl bei Rosenheim. In der ersten Runde konnten sie an die guten Ergebnisse der ersten Qualifikationsrunde anschließen. Sehr routiniert präsentierten sie ihre Höchstschwierigkeit, die zweifache Standdrehung, den Wertungsrichtern. Mit minimalen Abzügen kamen sie durch die Übungen auf zwei Rädern. Bei der letzten Übung vor dem Wechsel zur Präsentation auf nur einem Fahrrad konnte Jonas die Lenkerdrehung nicht regelkonform zu Ende bringen und musste vorzeitig vom Lenker abspringen. Die Übungen auf einem Rad, besonders die Serie mit Schultersitz und Schulterstand wurde fehlerfrei gezeigt. Auch im Finale zeigten sie eine Kür mit genauen Griffverbindungen, punktgenauen Drehungen und sehr hoher Synchronität. In der Gesamtwertung sind sie nun nach dem favorisierten Doppel aus Bernlohe auf Platz zwei.

Bei dem finalen Durchgang der Wettbewerbe in Ilsfeld gingen Simon Riedinger und Jonas Mächtig, auf Platz zwei gesetzt, im Vorkampf auf die Fläche. Mit vier sehr guten Ergebnissen aus den letzten Qualifikationen war der Maßstab hoch gesetzt. Sie konnten den Heimvorteil nutzen und zeigten eine nahezu perfekte Kür. Bis zur drittletzten Übung. Ein lauter Knall schreckte die anderen Sportler und Betreuer auf. Ein technischer Defekt am Rad von Simon zwang beide vom Fahrrad abzuspringen. Doch geistesgegenwärtig stiegen beide wieder auf, wiederholten die notwendigen Vorübungen und brachten ihr Programm zu Ende. Trotz der Panne lag die Endpunktzahl nahe an der Bestleistung. Die Kommentatoren des Livestreams waren voll des Lobes, hauptsächlich die gezeigte Professionalität und Dynamik nach dem Abgang überzeugte. Am Abend durften Jonas und Simon im Finale der EM-Qualifikation nochmals beweisen, was in ihnen steckt. Dieses Mal gab es kein Halten mehr. Mit einer sehenswerten Darbietung schraubten sie ihre Bestleistung um 5 Punkte nach oben und boten den Wertungsrichtern fast keine Möglichkeit Abzüge zu verteilen.

Nach 3 Qualifikationswettbewerben haben Riedinger/Mächtig einen Sieg und zwei zweite Plätze sowie den zweiten Platz in der Gesamtwertung eingefahren. Jonas und Simon sind somit als Ersatzpaar für die Europameisterschaft 2021 nominiert. Des Weiteren sind sie Mitglied in der deutschen Junioren-Nationalmannschaft im Kunstradfahren.

Wir danken allen Unterstützern und Trainern, die uns zu diesem Erfolg verholfen haben.

 (Blättle Ilsfeld - Der Artikel wurde durch Simon Riedinger zur Verfügung gestellt.)