Seit dem Schuljahr 2016/17 besteht an unserer Schule die Möglichkeit Sport als Profilfach ab Klasse 9 als Alternative zu Spanisch oder NwT zu wählen. Somit wird das Fach Sport zum Hauptfach.

Stundenverteilung Profilfach – Nichtprofilfach

sportprofil

In den Klassen 5, 6 und 8 wird eine zusätzliche Stunde Sport unterrichtet. In den Klassen 9-11 haben die Schüler im Profil dann 4 Stunden Praxisunterricht und eine Stunde Theorie im Klassenzimmer.

Für wen ist das Sportprofil geeignet:

Das Sportprofil eignet sich für alle Schülerinnen und Schüler, die sehr gerne selbst Sport treiben und ein breit gefächertes Interesse am Sport und seinen theoretischen Inhalten haben. Unser Profil zielt darauf ab, den Schülerinnen und Schülern den Sport in all seinen Facetten zu präsentieren und versteht sich nicht als Förderer im Leistungssport. Weiterhin sollten die Schülerinnen und Schüler gerne auch einmal die Rolle des Trainers übernehmen.

Voraussetzungen zur Teilnahme am Sportprofil:

  • Teilnahme an der 4. Stunde Sport in den Klassen 5, 6 und 8 (Anmeldung bei Schulanmeldung für Klasse 5)
  • breitangelegtes sportliches Interesse, Bereitschaft neue Sportarten kennenzulernen
  • Anstrengungsbereitschaft
  • körperliche Belastbarkeit (keine Teilbefreiung möglich)
  • Interesse, sich intensiv mit sporttheoretischen Themen zu beschäftigen

Sollten sich zu viele SuS für das Sportprofil anmelden, werden unter anderem folgende Kriterien zur Entscheidung herangezogen:

  • Motorischer Sporteingangstest
  • Einschätzung des Klassenlehrers über das Sozialverhalten
  • Sportnote

Inhalte des Sportprofils:

Praxis:

Unterrichtet werden die klassischen Mannschaftssportarten Basketball, Fußball, Handball und Volleyball, daneben aber auch Trendsportarten wie z.B. Ultimate Frisbee oder Flag Football.

Bei den Individualsportarten stehen Leichtathletik, Turnen, Gymnastik und Tanz, sowie Schwimmen im Vordergrund. Auch hier werden weitere Sportarten wie z.B. Badminton oder Tischtennis praktisch erarbeitet.

Theorie:

Der theoretische Unterricht deckt Einblicke in die folgenden Bereiche ab: Bewegungslehre, Trainingslehre, anatomische Grundlagen, Sport und Ernährung, Sportpsychologie, Sportgeschichte, Sport und Wirtschaft, Sport und Medien.

Verknüpfung von Theorie und Praxis:

Ein weiterer wichtiger Bestandteil ist das Erlernen von Fähigkeiten im Umgang mit einer Gruppe. Daher spielt in allen drei Jahren das eigene Unterrichten eine wichtige Rolle.

In Klasse 10 erfolgt eine Mentorenausbildung an der Schule, in der die Schülerinnen und Schüler den ersten Schritt in Richtung Übungsleiter gehen. Grundlegende Inhalte sind folgende:

Wie stehe ich vor einer Gruppe?

Wie plane ich eine Stunde / Einheit?

Wie organisiere ich eine Stunde?

In allen 3 Klassenstufen erhalten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit sich vor der Gruppe als Lehrperson zu präsentieren.

Verpflichtende Exkursionen:

Klasse 9: Skischullandheim

Klasse 11: Exkursion „Wasser“