Am 15. Juli 2015 fand am HCG das erste Treffen der Neuauszubildenen Mediatoren statt. Mediation ist ein vertrauliches und strukturiertes Verfahren, bei dem die Parteien mit Hilfe eines oder mehreren Mediatoren freiwillig und eigenverantwortlich eine einvernehmliche Beilegung ihres Konflikts anstreben. ( Art. 1 Abs. 1 des MedGesetz)

Die sechs Einsteiger wurden von vier erfahrenen Mediatoren des HCGs in das Thema eingeführt. Wir waren positiv überrascht von der lockeren und freundlichen Atmosphäre die während des Mittags herrschte. Die Befürchtung eines miserablen Verständnisses untereinander war vollkommen unberechtigt. Trotz der wenigen Stunden, wurden während des Treffens viele wichtige Erfahrungen gemacht.

Angefangen hat das Treffen mit einer kurzen Vorstellung der Schüler und ihre Gründe zur Ausbildung, wie zum Beispiel das Lernen des richtigen Umgangs mit Konflikten unter Kindern und der Stärkung der Klassengemeinschaft. Anschließend an die Erklärung der folgenden Aufgaben wurde jeweils ein Rollenspiel zur Verdeutlichung der Aufgaben durchgeführt. Dieses half sehr beim Verständnis des Ablaufs einer Mediation. Von den fünf Phasen einer Mediation (1. Einleitung, 2. Klärung, 3. Konflikterhellung, 4. Lösungsfindung, 5. Vereinbarung) wurden die ersten drei besprochen.

In der Mittagspause gab es gesponsertes Essen des Gasthauses Rössle in Ilsfeld, welches wir nur empfehlen können. Der Nachmittag war sehr aufschlussreich und trotz der doch kurzen Zeit und des ernsten Themas, war es lehrreich und lustig. In der Abschlussrunde wurden Erwartungen und Befürchtungen besprochen.

Wir möchten uns rechtherzlich bei der Familie Hanselmann für das leckere Essen und Kerstin Strohl für die Organisation bedanken.

Gemeinsames Mittagessen

Sophie Nguyen und Zoe-Sophie Schmid