Vom 23.09.- 27.09.19 fanden gleich zwei Sportlehrgänge parallel am HCG statt.

Im Rahmen der vom württembergischen Fußballverband (wfv) angebotenen Junior-Coach Ausbildung wurden über 20 Schüler des HCGs, der Mattern-Feuerbacher Realschule Großbottwar und der Steinbeis Realschule Ilsfeld zu sogenannten Junior Coaches ausgebildet. Eine ganze Woche lang stand hier das runde Leder im Mittelpunkt, neben Theorieeinheiten zu Taktik und modernen Spielsystemen wurde auch aktiv bei Wind und Wetter auf dem Platz trainiert. Ziel des Programmes ist es, den fußballbegeisterten Schülerinnen und Schülern einen Einstieg in die lizensierte Trainertätigkeit zu ermöglichen.

Die Teilnehmer sollen so früh die Möglichkeit bekommen Verantwortung zu übernehmen und im Anschluss selbst Kindern den Spaß am Fußball zu vermitteln. Nach der erfolgten Prüfung des Erlernten wurde noch ein Abschlussturnier für zwei fünfte Klassen organisiert. Das HCG bedankt sich für die Organisation und Durchführung bei Herrn Schahl und Herrn Reinert und freut sich über viele neu ausgebildete Junior Coaches.

Parallel dazu fand für die Sportprofilschüler aus Klasse 10 und 11 eine schulinterne Sportmentorenausbildung statt.

Anstelle von regulärem Unterricht erlernten die Teilnehmer verschiedenste Aspekte der Gruppenleitung, die sie später befähigen sollen, selbst eine Jugendgruppe innerhalb oder außerhalb der Schule zu leiten.

Auch hierbei wechselten sich Theorie und Praxiseinheiten ab, so dass während der gesamten Woche keine Langeweile aufkam. Neben Teambuilding und verschiedenen Formen der Mannschaftseinteilung, dem sicheren Auftreten vor der Gruppe durch theaterpädagogische Übungen sowie dem Erfahren verschiedener Führungsstile, kamen auch Faktoren wie die nötigen sicherheitsrelevanten Aspekte im Sportunterricht sowie erste Einblicke in die erste Hilfe nicht zu kurz. Auch der richtige Umgang mit eventuell auftretenden Konflikten wurde geübt, um somit möglichst viele Aspekte für die Gruppenführung zu schulen.

Den Abschluss der Woche bildeten Lehrproben, wobei die Schüler jeweils für eine Gruppe eine selbstgewählte Sequenz einer Praxisstunde präsentieren und durchführen mussten. Hier zeigt sich das gesamte Spektrum des Sports - von Tennis über Handball bis hin zu Gerätturnen und Tanzen waren fast alle Sportarten vertreten.

Alles in allem war dies eine gelungene Woche, in der alle Teilnehmer viel über sich und andere gelernt haben.

J.Fezer