Am Montag, den 16. September, ging die Klasse 6e auf Klassenfahrt nach Bad Urach, welches bekannt ist für seinen Wasserfall. Auf den mit Moos bedeckten Steinen verewigten wir uns mit dem Zeichen 6e.

Weiter ging es zum Biohof Bleiche. Das Besondere an diesem Hof ist, dass dort auch Menschen mit Handicap Arbeit finden.

Am Dienstag reisten wir in die Steinzeit, indem wir dem Rulamanweg bis zur Schillerhöhle hoch oben am Berg folgten. Im Basislager lernten wir Steinzeitwaffen zu bauen und Feuer ohne Feuerzeug zu entfachen.

Mithilfe des Marktweibs Ulla tauchten wir am nächsten Tag ab ins Mittelalter. Sie führte uns durch Bad Urach und erzählte uns viele Legenden und Geschichten.

Am Nachmittag fuhren wir nach Böhringen, um eine Mühle zu besichtigen, deren Mehl beim dort ansässigen Bäcker zu Brezeln verarbeitet wird, die wir sogar selbst formen durften.

Den letzten Tag verbrachten wir mit Hämmern und Meißeln ausgerüstet in einem Steinbruch, sozusagen „am Boden des Jurameers“, das die Schwäbische Alb formte. Dort fand jeder ein paar von den Fossilien, deren Entstehung uns im Urweltmuseum Hauff in Holzmaden zuvor erklärt worden war.

                                                                                                              Mia, Ty und Frau Jung-Leibig

IMG 20190916 1211381