Londonfahrt 15.09.-21.09.2018

London für die Biliklasse – wie sieht das aus?

In der 2. Schulwoche startete die Klasse 8a ihre einwöchige Londonfahrt mit Frau Frölich und Herr Winter.

Group picture Tower

Verschiedene Sehenswürdigkeiten, wie etwa das London Eye, die Tower Bridge mit Glasboden, eine Führung durch das berühmte Shakespeare-Theater, der Sky Garden, der höchstgelegene Garten Englands mit seiner faszinierenden Aussicht über die Themse, Covent Garden mit seinen Straßenkünstlern und kleinen Ständen und vieles mehr dienten als Anlaufstellen, um London zu entdecken.

Zusätzlich war der Besuch mehrerer Museen mit begleitendem Unterricht ein Schwerpunkt in dieser Woche. Angefangen mit der National Gallery, über The Tate Modern, das Britische Museum, Victoria & Albert Museum bis hin zum Science Museum wurden verschiedene künstlerische,  geschichtliche, naturwissenschaftliche Aspekte angesprochen. Die verschiedenen Ausstellungsstücke (Stein von Rosetta, Mumien aus Ägypten, „Who am I?“-Ausstellung) waren Ausgangspunkt von kleinen Vorträgen, Präsentationen oder interaktivem Erkunden der Museen.

Das Englisch der Schüler kam durch die Unterbringung in Gastfamilien, den Kontakt mit den zwei Referenten Colvin und Fab, die uns durch die Museen begleitet haben, Marlis, unsere Ansprechpartnerin vor Ort und bei diversen Einkaufsmöglichkeiten zum Einsatz.

Zusammengefasst bietet die Londonfahrt für die Biliklasse eine große Chance, um kulturelle, landeskundliche, historische und sprachliche Aspekte von Großbritannien kennenzulernen und um in das englische Lebensgefühl einzutauchen.

Towerbridge

 

at the Britrish Museum

London eye

Victoria Albert Museum