Mit großem Erfolg haben 6 Schülerinnen und Schüler des Herzog-Christoph-Gymnasiums die DELF-Prüfung im Juni 2018 absolviert und konnten am vergangenen Mittwoch ihre Urkunden in Empfang nehmen. 

DELF steht für „Diplôme d’études en langue française“ und ist ein international anerkanntes Zertifikat für Französisch als Fremdsprache.  Es bescheinigt jeweils ein Kompetenzniveau des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) von A1 bis B2. Die Zertifikate werden vom französischen Ministerium für Bildung, Hochschulen und Forschung ausgestellt.  Schüler der Klasse 8 bis Jahrgangsstufe 2 können sich mit dieser freiwilligen und unabhängigen Prüfung außerhalb des Schulunterrichts die Beherrschung der vier Sprachkompetenzen Hörverstehen, Leseverstehen, schriftlicher und mündlicher Ausdruck attestieren lassen.

Die DELF-Prüfung besteht aus einem rund 90-minütigen schriftlichen Teil und einer mündlichen Einzelprüfung.  Bei jeder nach Lernjahr gestaffelten Niveaustufe werden Aufgaben zu den vier kommunikativen Kompetenzen gestellt.  Die Prüfungen werden unter der Leitung des französischen Bildungsministeriums verfasst und in Deutschland von den „Instituts français“ in Zusammenarbeit mit den Schulen durchgeführt und korrigiert. 

Das Zertifikat ist weltweit und lebenslang gültig und kann bei verschiedenen Gelegenheiten vorgelegt werden.  Mit dem DELF-Zertifikat für das Sprachniveau B2 kann man sich auch an einer französischen Hochschule immatrikulieren.  Angesichts der immer größer werdenden Bedeutung der Fremdsprachen in einem zusammenwachsenden Europa haben sich die Schüler durch ihr DELF-Diplom einen zusätzlichen Vorteil für ihre berufliche Zukunft verschafft.

Die diesjährige DELF-Prüfung findet am Samstag, 25. Mai 2019 am HCG statt.

DELF Urkunden Jan 2019