Hainbuche copyGemeine Hainbuche

Familie: Birkengewächse

Verbreitungsgebiet: Sie wächst seit 7000 v. Chr. in Europa und Westasien. Ihre Heimat wird im Kaukasus vermutet.

Besonderheiten:

  • Das Holz der Hainbuche ist gräulich-weiß, was ihr den Namen Weißbuche im Gegensatz zum rötlichen Holz der Rotbuche einbrachte.  (Achtung: Es besteht jedoch keine nähere Verwandtschaft zur Rotbuche.)
  • Nutzung: Geringe wirtschaftliche Nutzung des Holzes (z.B. zur Herstellung von Parkett und bestimmten Werkzeugen); die früheren Einsatzbereiche waren umfangreicher (Webstühle, Zahnräder, Schuhleisten, landwirtschaftliche Geräte usw.); Brennholz; Heilpflanze (z.B. in Bach-Blütentherapie bei Übermüdung und Erschöpfung).

 

 

 

Versuche den nächsten Baum im Baumlehrpfad anhand dieser Blätter zu erkennen: 

Bergahorn