Sportklassen besuchen Tennisverein

Zu einem Ereignis der ganzen besonderen Art luden Steffen Gundermann und Zeljko Alviz die Sportklassen des Herzog-Christoph-Gymnasiums in die Oberstenfelder Tennishalle ein: Den Schülern sollte an einem Tag ein Einblick in den Tennissport gegeben werden. Insgesamt kamen über 100 Schüler der Klassenstufen 5 und 6 mit ihren Sportlehrern Frau Pabst, Frau Wehrstein, Herrn Essig und Herrn Bär. Ziel war es, den Sportschülern die Nähe zum Tennissport zu vermitteln,  die Möglichkeiten zum stärkeren Engagement in diesem Sport aufzuzeigen und über den Spaß an der Bewegung und in der Gruppe Interesse zu wecken. Natürlich sollte der Termin mit den Oberstenfelder Tenniscracks auch ein Dankeschön sein für die vielen Sportübungsstunden in der Beilsteiner Schulsporthalle.

Die beiden Oberstenfelder Übungsleiter hatten sich eine detaillierte Planung gemacht: denn an einem Vormittag 2 Gruppen mit jeweils 50 bis 55 Teilnehmern in der Dreifeldhalle sinnvoll zu beschäftigen, stellte eine Herausforderung dar. Der Ablauf verlief reibungslos: nach Instruktion und der Aufwärmphase zeigten 2 Mitschülerinnen und Mitschüler, was 11-Jährige schon können. Das war natürlich für die anderen Schüler Anlass genug, anschließend unter Anleitung auch der Assistenztrainer Alexandra Drechsler, Maximilian Barth, Lisa und David Ege vom Herzog-Christoph-Gymnasium mit Schläger und Bällen zu üben.  Mit den Vorhand- und Rückhandübungen wurden die wichtigsten Tennisbausteine in der Praxis erprobt. Der Oberstenfelder Tennisclub freut sich natürlich über das Interesse an der Fortführung der Veranstaltung und kann auf eine quantitativ breite und auch qualitativ gut strukturierte Jugendarbeit mit 3 qualifizierten Vereinstrainern hinweisen.

Autor: Pia Arweck

Tennis-Schnuppertag