Wussten Sie schon, dass das deutsche Essen richtig beliebt ist bei den indischen Schülern? Am letzten Abend, am Freitag den 30.06.2017, unseres Schüleraustausches wollten wir einen runden Abschiedsabend veranstalten. Jeder deutsche Schüler bereitete gemeinsam mit seinem Partner ein Gericht seiner Wahl für den ,,farewell´´ Abend zu, der um 17 Uhr begann. Veganer Kuchen, Wraps, Tortilla Chips und vieles mehr wurde mit großem Stolz präsentiert. Durch das Unterhaltungsprogramm der Austauschschüler begann der Abend erst richtig; das bezaubernde Liebeslied, gesungen von drei Indern und der unterhaltsame Tanz aller war der Startpunkt des erfolgreichen Abends. Nach dem gemeinsamen Essen wurde noch eine Partie Fußball im Pausenhof gespielt. Schwitzend und lachend spielten die deutschen Schüler gemeinsam mit den Indischen, damit ging auch der Abend zu Ende.

image 2017 07 26Am Mittwoch besuchten wir zusammen mit den 13 indischen Schüler und den begleitenden Lehrern die Stadt Heilbronn. In Heilbronn angekommen gab uns Frau Ziese einen kurzen Einblick in die Heilbronner Stadtgeschichte und anschließend trafen wir auf dem Rathausplatz auf unsere Stadtführerin. Als erstes wurde uns das Denkmal für die Gefallenen im zweiten Weltkrieg und die Ausmaße der Zerstörung Heilbronns gezeigt. Anschließend machten wir uns auf den Weg zur Experimenta und dort stellte uns die Führerin die Standortfaktoren der Stadt dar.

ahorn1Der Tradition der letzten Jahre folgend, besuchten unsere indischen Austauschschüler die Senioren  im Haus Ahorn in Beilstein. Zum Übersetzen begleiteten fünf deutsche Schüler unsere indischen Gäste. Bei unserer Ankunft im Haus warteten die Senioren schon auf uns. Neben der Vorstellung ihrer traditionellen Kleider, den Saris und Kurtas, präsentierten die Schüler ihre Heimat. Der indische Gesang und Tanz gefiel den Senioren ebenfalls. Nach dem gelungenen Vortrag sangen die Senioren „Muss i denn zum Städtele hinaus“.

rathausAm 23. Juni 2017, dem fünften Tag des Aufenthalts der Inder in Baden-Württemberg, wurde die indische Gruppe zu Herrn Holl eingeladen. Zur Unterstützung des Vortags von Herrn Holl begleiteten vier deutsche Schüler die Gruppe, die mit viel Mühe alle Details übersetzten.  Alle Inder waren sehr formell gekleidet, im Kleid und Anzug machten sie sich auf den Weg von der Schule zum Rathaus in Beilstein.

Nachdem der Bürgermeister der Stadt Beilstein die aktuellen Themen der Stadt kurz dargestellt hat, gab es noch die Möglichkeit für die Inder selbst mit dem Bürgermeister zu sprechen und eigene Fragen zu stellen.  Einige Probleme waren für die indischen Schüler nicht ganz verständlich, da zum Beispiel der Verkehr in Beilstein, der von Herrn Holl als Problem dargestellt wurde, mit Indien nicht zu vergleichen ist. 

An unserem letzten gemeinsamen Tag besuchten wir das Salzberwgwerk in Bad Friedrichshall. Gemeinsam fuhren wir mit den  öffentlichen Verkehrmitteln nach Bad Friedrichshall. Obwohl wir so eine große Menge waren, kamen wir gut und rechtzeitig an unserem Ziel an. Bevor wir dann aber mit dem Aufzug in das Bergwerk fahren konnten, mussten wir ca. 30 Minuten warten, da der Aufzug technische Probleme hatte. Die Zeit vertrieben wir uns trotz allem sehr gut mit unterhaltsamen Gesprächen.

LudwigsburgNachdem unsere Austauschschüler schon mehr als eine Woche bei uns waren, gingen wir am Dienstag, den 27. Juni nach Ludwigsburg. Neben den vielen Einkaufsläden und anderern Sehenswürdigkeiten wie beispielsweise das Blühende Barock, ist Ludwigsburg vor allem für sein Schloss bekannt, welches wir besuchten. Wie auch schon in Heilbronn, fand unsere Tour im Ludwigsburger Schloss auf Englisch statt. Wir merkten schnell, dass dieses nicht nur von außen, sondern auch von innen beeindruckend aussieht.

image 2017 06 295In den vergangenen 2 Wochen hatten wir zum 6. Mal Besuch aus dem indischen Kerala. Hier einige Impressionen.