DSCN270370 Siebtklässler unterwegs in London, Brighton und Hastings

Bereits zum sechsten Mal wurde den Siebtklässlern des HCGs eine viertägige Englandreise angeboten unter der Leitung von Barbara Mathuni und Hildegard Peter.

Ein abwechslungsreiches Besichtigungsprogramm (2 Tage London, 2 Tage Südküste) bei hochsommerlichen Temperaturen sorgte für zahlreiche neue Einsichten und Erlebnisse und die Unterbringung in den Gastfamilien in Hastings war für alle bereits im Vorfeld eine spannende Angelegenheit.

Siebtklässler entdecken London, Brighton und Hastings029

In der Woche vor den Sommerferien tauschten 113 Schüler und Schülerinnen des Herzog-Christoph-Gymnasiums die Schulbank gegen ein viertägiges Englandprogramm, organisiert und geleitet von Barbara Mathuni und Hildegard Peter. Die fünfte Englandfahrt dieser Art - in Kooperation mit Märkische Schülerreisen - war wieder ein besonderer Höhepunkt.

GlobalReadAloud2014 1Dieses Jahr fand an unserer Schule zum ersten Mal das Projekt ‚Global Read Aloud‘ statt. Dieses Projekt bietet Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit im Rahmen des Projektes mit ca. 306000 anderen teilnehmenden Schülern einen englischen Jugendroman zu lesen. Darüber hinaus hatten wir die Möglichkeit, uns durch Frau Bächles private Kontakte mit amerikanischen Schülern  auszutauschen. Aus unserer Schule nahm neben der Klasse 7A und  auch unsere Klasse 10B gemeinsam mit einer Klasse der Washington High School in Missouri teil.

Englandfahrt2014Für 102 Schüler und 8 Lehrer hieß es in der letzten Woche vor den Sommerferien, sich auf den Weg über den Kanal auf die britische Insel zu begeben. Wohl dem, der seine Vokabeln fleißig gelernt hatte, denn in den Gastfamilien in Hastings, in denen wir untergebracht waren, wurde natürlich nur Englisch gesprochen.

Der neue bilinguale Zug am Herzog-Christoph Gymnasium Beilstein präsentiert seine Umfrage – Ergebnisse vom Tag der Offenen Tür.

Seit diesem Schuljahr 2013/2014 hat das HCG einen bilingualen Zug. In dem Vorkurs, welcher sich über die Klassen 5 und 6 erstreckt, haben die Schüler verstärkten Englischunterricht. Hier hat die Vorbereitung auf den englischsprachigen Sachfachunterricht Platz, was je nach Unterrichtsthema ganz unterschiedlich aussehen kann. Mal wird die Geographie Europas mit einem Memory altersgerecht eingeübt, mal Halloween und seine Geschichte genauer unter die Lupe genommen, oder mal ein Rollenspiel zum verstärkten Gebrauch der englischen Sprache genutzt. Bei letzterem sind nicht nur sprachliche, sondern auch schauspielerische Talente zu Tage gekommen, die die Klasse begeistern und nicht mehr missen möchte.

Am Tag der Offenen Tür haben die Schüler ihre neu erworbenen Kenntnisse zu Statistiken bereits umsetzten können. Eine Umfrage galt es unter den Besuchern durchzuführen – natürlich auf Englisch – und die Ergebnisse in einem Säulendiagramm darzustellen. In Kleingruppen, als Bili-Class gekennzeichnet, zogen die Schüler begeistert los, um die Besucher mit je fünf englischen Fragen, wie z.B. „What’s your favourite colour?“, „Where are you from?“, "Have you got a pet?“, etc. zu empfangen. Um möglichst viele Gäste zu befragen, wurden sehr zur Freude der 5.-Klässler die schuleigenen iPads eingesetzt. Bei Verständnisschwierigkeiten der Gäste wurde natürlich von den Schülern ein wenig gedolmetscht, so dass die Umfrage letzten Endes für alle erfolgreich war. Schon bald konnten die ersten Ergebnisse im Klassenzimmer ausgewertet und stolz präsentiert werden.

Einige der Ergebnisse können auf den nachfolgenden Bildern betrachtetwerden.

K. Frölich

Bili am HCG oder Bili

Bili am HCG oder Bili 2