Studien- und Berufsorientierung ist ein Prozess, der sich über einen längeren Zeitraum entwickelt. In diesem wird der Schüler häufig von Eltern, Verwandten, Bekannten und deren Erfahrungen begleitet. Auch das Herzog-Christoph-Gymnasium möchte seine Schüler bei der Studien- und Berufswahl unterstützen. Ein vielfältiges Angebot soll Orientierungshilfen im individuellen Prozess bieten: Übersicht des Angebots

Ein Ziel der Studien- und Berufsorientierung ist die Vorbereitung auf die zukünftigen Anforderungen der Arbeits- und Berufswelt. Im Rahmen des Berufsorientierungskonzeptes muss jeder Schüler im Laufe seiner Schulzeit eine einwöchige Erkundung in einer Institution seiner Wahl durchführen (BOGY-Praktikum). Durch das Engagement von Betrieben und weiteren Institutionen kann der Schüler einen Praxisbezug zwischen Schule auf der einen Seite und der Arbeitswelt auf der anderen Seite herstellen.

Um den Übergang zwischen Schule, Studium und Beruf zu erleichtern, findet darüber hinaus der Studieninformationstag an Hochschulen und Universitäten statt.

Durch schulspezifische Angebote sollen die Interessen, Fähigkeiten und Potenziale der Schüler zusätzlich individuell gefördert werden.

Vertiefte Berufsorientierung ist Bestandteil des Gemeinschaftskundeunterrichtes. Studien- und Ausbildungsbotschafter, Bewerbungstraining, Berufsberatung, Berufsmesse und Projektmanagement-AG sind Beispiele für bedarfsorientierte Angebote. Das Gymnasium öffnet sich gegenüber Unternehmen und Institutionen der Region. Diese Einbindung außerschulischer Lernorte und Experten soll Einblicke und Entscheidungshilfen für den künftigen Bildungsweg des Schülers geben.

Download notwendiger Vordrucke für das BOGY-Praktikum und den Studientag der JG 1:

Studientag

Begleitschreiben

Bewertungsbogen

Datenblatt

Mitteilung