Seit dem Schuljahr 2014/15 gibt es die Möglichkeit, am HCG die telc-Prüfung abzulegen.

Was ist telc? (The European Language Certificate)

  • Eine Sprachprüfung deren Standards den Prüfungsinhalten und Niveaustufen des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER, seit 2006) für Sprachen entsprechen.
  • Die telc-Prüfung entspricht der DELE-Prüfung (DELE= Diploma de Español Lengua Extranjera), ist jedoch kostengünstiger, weil sie in Zusammenarbeit mit der VHS-Heilbronn statt mit dem Instituto Cervantes in Salamanca durchgeführt wird.
  • unbegrenzte zeitliche Gültigkeit

Wie ist telc aufgebaut?

  • Es gibt verschiedene Niveaustufen Kl.10 (G8) / Kl.11(G9) – A2/B1escuela

       JG2 – B2 escuela

  • Jedes Niveau kann unabhängig von den anderen absolviert werden, d.h. ein Schüler, der A2/B1 nicht abgelegt hat, kann sich trotzdem zu B2 anmelden.
  • Die Prüfung besteht jeweils aus vier Teilen: 3 schriftlichen Teilen (Hörverstehen, Leseverstehen, Schreibaufgabe) und einer mündlichen Prüfung.
  • Gesamtnote: 100 Punkte (25 Punkte pro Teil). Bestanden hat, wer mindestens 50 Punkte insgesamt und in keinem Teil weniger als 5 Punkte erreicht hat.

Wozu telc?

  • Die Sprachzertifikate sind deswegen international anerkannt, weil sie auf international festgelegten Standards beruhen – im Gegensatz zu den Schulnoten.
  • beruflich verwertbarer Nachweis über Sprachkenntnisse unabhängig von der Schulnote
  • Nachweis eines über die normalen schulischenTätigkeiten hinausgehenden Engagements
  • wertvolle Referenz bei internationalen Arbeitgebern und Universitäten
  • Prüfung vor Ort im vertrauten Rahmen der eigenen Schule bei genügender Anzahl oder in der VHS Heilbronn