Pop und Jazz begeistern das Publikum

Schüler gestalten einen bunten musikalischen Abend – Konzert war voller Erfolg

Eltern, Schüler und Lehrer, sie waren alle in die überfüllte Aula des Herzog-Christoph-Gymnasiums gekommen und konnten ihre Begeisterung kaum im Zaum halten: Immer wieder ernteten die Schüler stürmischen Zwischenapplaus vom enthusiastischen Publikum. In erstmaliger Zusammensetzung präsentierten die BIGband, die Jazzband und die Schülerband „The Creakheads“ ihre Stücke im Rahmen eines Konzerts.

Mit den Worten „Musik macht Schule – Musik bereitet Freude!“, eröffnete der Schulleiter Harald Gleitsmann die Veranstaltung. Er unterstrich den Einsatz der Musiklehrerin Marita Frank, die das BIGband-Ensemble leitet. Zuvor hatte sie auf einem viertägigen Ausflug der Band den letzten Feinschliff gegeben. Die BIGband     präsentierte eine bunte Mischung an Stücken: beginnend mit „Pirates of the Caribbean“ über „Mission Impossible“ bis hin zu „Ragtime in Rio“ von Leslie Searle.

Die unter der Leitung von Robert Giegling zusammengeschlossene Schüler-Jazzband überzeugte das Publikum ebenfalls. Gespielt wurden Stücke wie „My funny Valentine“ von Chet Barker, „Mercy Mercy Mercy“ von Joe Zawinull sowie von Giegling selbst komponierte Stücke. Die Arrangements luden zum Mitswingen ein und die Bandmitglieder beherrschten ihre Instrumente ausnahmslos. Jedes der Bandmitglieder hatte ein Solo, in dem deutlich wurde, wie sehr sie mit ihren Instrumenten verschmolzen sind.

Auch Herr Reichl und Herr Mezger, beide Vertreter der Sparkassenfiliale in Beilstein, zeigten sich begeistert: „Es ist einfach faszinierend zu beobachten, wie die Kinder in den letzten Jahren dazu gelernt haben.“ Bereits seit drei Jahren wird die musikalische Ausbildung der Bläserklasse von der Sparkasse finanziell unterstützt – so auch bei diesem Konzert mit 250€.

Zum Abschluss des Abends wurde es nochmals richtig laut. Die junge Schülerband „The Crackheads“ präsentierte ihre eigenen Stücke wie „Dusty Weekday“ und „Can´t change it“. Die Outfits und das rockige Zusammenspiel von Gesang und Band ließen einige Zuschauer in der letzten Reihe mittanzen.

Pia Arweck