Schüler aus Beilstein bestehen ein Diplom in Französisch – Übergabe der Urkunden

57 Schülerinnen und Schüler haben ihr sprachliches Talent unter Beweis gestellt und das DELF scolaire absolviert. Diese unabhängige Französisch-Prüfung fand unter Leitung der Französischlehrerin Barbara Mathuni außerhalb des eigentlichen Unterrichts statt. DELF steht für „Diplôme d`etudes en langue française“. Die Teilnehmer kamen aus den Klassen 7 bis Jahrgangsstufe 2 und mussten einen etwa 90-minütigen schriftlichen sowie einen mündlichen Test bestehen. Die Prüfungen werden unter der Leitung des französischen Bildungsministeriums verfasst und in Deutschland von den „Instituts français“ in Zusammenarbeit mit den Schulen durchgeführt und korrigiert.

DelfFoto2012Dez

Bei jeder, nach Klassen gestaffelten Niveaustufe werden Aufgaben zu den vier kommunikativen Kompetenzen - Hörverständnis, Lesefähigkeit, mündlicher und schriftlicher Ausdruck – gestellt. Das Diplom hat in ganz Europa Gültigkeit und kann bei verschiedenen Gelegenheiten (Ausbildungs-, Studienplatz-, Arbeitsplatzsuche) vorgelegt werden. Angesichts der immer größer werdenden Bedeutung der Fremdsprachen in einem zusammenwachsenden Europa haben die Schüler eine gute Basis für ihre berufliche Zukunft geschaffen.

Autor: Pia Arweck