Die vielen Flüchtlinge sind ein aktuelles Thema, welches die Medien beherrscht und auch durch die Unterbringung von über 60 Flüchtlingen in Beilstein uns alle direkt betrifft. Aus diesem Grund organisierte die SMV für die Klassenstufe 10 und die Leistungskurse Gemeinschaftskunde eine Flüchtlingsdebatte mit der Leitfrage „Ist die Grenze des Machbaren erreicht?“.

Am vergangenen Freitag, 20.11.15, durfte Luis zusammen mit seiner Klasse den 2. Preis beim Schreibwettbewerb der Buchhandlung Osiander und der Heilbronner Stimme entgegen nehmen. Aus 190 Einsendungen setzte sich Luis´ Geschichte in der Kategorie "Klassenpreis" durch. Diese Aktion ist Teil des bundesweiten Vorlesetags, weswegen die Siegergeschichten von den Theaterschauspielern des Heilbronner Theaters, Anjo Czernich und Manuel Sieg, vorgetragen wurden.
Lesen Sie selbst, was die Schüler aus dem vorgebenen Erzählanfang gemacht haben...

Am 30. Oktober besuchte die Jahrgangsstufe 1 das Europaparlament in Straßburg. Zuerst wurden die Schüler durch das Louise-Weiss-Gebäude geführt. 12-mal im Jahr tagt das Parlament mit Vertretern aus 28 Ländern in diesem symbolgeladenen Bauwerk.

Nach der kurzen Führung durch das Gebäude hatten die Schüler die Möglichkeit, den Vizepräsident Rainer Wieland zu treffen. Dieser erzählte noch einmal Spannendes über das Gebäude und über die Arbeit des Europaparlaments, in dem er selbst seit 1997 tätig ist.

Herzog-Beilstein-Gymnasium Beilstein

Später konnten Fragen gestellt werden, welcher der Parlamentarier dann versuchte zu beantworten. Besonders interessiert waren die Schüler bei Fragen rund um das Thema „Flüchtlinge und Flüchtlingskrise“, außerdem wurden auch die Wahlbeteiligung bei der Europawahl, der Einfluss und die Rolle der Medien, Rechtsextremismus und die Deutsche Einheit thematisiert.

Zum Abschluss führte Rainer Wieland die Gruppe in den Parlamentssaal, in welchem die 751 Abgeordnete und der Parlamentspräsident ihr Parlament abhalten. Nach zwei weiteren Stunden, die die Schüler frei in Straßburg verbrachten, endete der informative und spannende Tag.

Nele Pohling, JGI

Zwei schöne Tage durfte die Klasse 5c in Stuttgart verbringen. Mit einem tollen Teambuilding-Programm starteten wir am Donnerstagvormittag.

Für den geistigen Ausgleich besuchten wir am Nachmittag das Mercedes-Benz-Museum, was für die meisten Schüler sehr beeindruckend war.

Spät am Abend ging der Tag mit gruseligen Geschichten aus dem Vergangenheit Stuttgarts bei einer Waldgeisterführung zu Ende.

Nicht so ganz ausgeschlafen kamen wir am Freitag den Spielern des VfB bei einer Stadionführung noch ganz nah.

Wie stelle ich mein Facebook-Profil so ein, dass nicht jeder meine Daten sieht? Wie wehre ich mich, wenn unangenehme Fotos von mir im Netz auftauchen? Oder was mache ich, wenn im Chat über mich gelästert wird? Auf diese und viele andere Fragen rund ums Internet wussten Sandra Hehrlein und Jörg Pollinger vom Theater Q-Range gute Antworten, abwechslungsreich verpackt in dem Theaterstück „Total vernetzt – und alles klar?“, welches sie am 8. Juli im Herzog-Christoph-Gymnasium spielten.