Fotor 201666 Schülerinnen und Schüler des Herzog-Christoph-Gymnasiums erhalten ihr Abschlusszeugnis 

Schulleiter Harald Gleitsmann gratulierte den scheidenden Schülern im Namen aller Kollegen dazu, dass sie den „höchstmöglichen Schulabschluss erreicht haben“. Das sei ein großer persönlicher Erfolg für jeden einzelnen Abiturienten.

Gemeinsames Entfernen des Rindenmulchs aus dem Atrium

Am Samstagvormittag trafen sich viele helfende Hände, um gemeinsam den Rindenmulch aus dem Atrium zu entfernen. Pünktlich um 9:00 Uhr versammelten sich Eltern, Lehrer und Kinder.

Traditionell organisiert das Sportministerium des HCGs zu Beginn des Jahres eine Skiausfahrt für die Oberstufe. In diesem Jahr fuhren wir, 22 Schüler und drei Lehrer, gemeinsam ins Skigebiet Fellhorn/Kanzelwand.

Am 30. Januar hieß es deshalb für Schüler und Lehrer früh aufstehen, denn die Anfahrt nach Oberstdorf startete bereits um 6 Uhr morgens. Nach der dreistündigen Fahrt kam dann endlich die Piste in Sicht. Für viele war dies das erste Skierlebnis dieser Saison und die Vorfreude war dementsprechend groß. Strahlender Sonnenschein sorgte zusätzlich für gute Laune unter den Teilnehmern.

Bereits auf dem Weg vom Bus zur Talstation mussten die ersten Stürze verkraftet werden, heil kam aber doch jeder oben und am Ende des Tages auch wieder unten an.

Leider waren wir auf Grund des wunderbaren Wetters nicht die einzigen, die auf die Idee kamen an diesem Tag Ski zufahren, die Pisten waren voll und der Schnee aufgeschoben. Doch auch das konnte der guten Stimmung keinen Abbruch tun, alle genossen den gemeinsamen Tag und amüsierten sich über einige Mitschüler, die sich mit Vorliebe auf dem Bauch rutschend die Piste herunter bewegten.

Pünktlich um 16 Uhr fuhren wir wieder zurück Richtung Heimat.

Vielen Dank an unsere Begleitlehrer Frau Decker, Frau Wehrstein und Herr Bär und ein ganz besonderer Dank gilt natürlich unserem Sportminister Valentin Klose, der die Ausfahrt erst möglich gemacht hat.

Nele Pohling, SMV

bcbc43a4515a41c70d64775ecc35defb

Dorianne Kamdem Mabou (Kl. 10) hat am Mittwoch, den 09.03.2016 in Böblingen beim Landeswettbewerb Jugend musiziert teilgenommen. In der Kategorie Pop Gesang erhielt sie einen 1. Preis (25 Punkte) mit Weiterleitung zum Bundeswettbewerb. Dieser findet vom 12. bis 19. Mai in Kassel statt.

Ihr Talent und ihre beeindruckende Stimme wecken Hoffnungen auf einen Bundessieg. Viel Glück und viel Erfolg im Mai wünschen alle Schüler und Lehrer.
(CS)